Eingabehilfen öffnen

oster-ohrstedt_start.jpeg

Konservieren von Lebensmitteln war bis in die 50-iger Jahre des letzten Jahrhunderts eine altbekannte Methode: Es wurde alles eingeweckt, was nicht geräuchert werden konnte - in Weckgläser, Dosen und Tonkrüge, Aspik und ähnliches. Nun kam wohl aus Amerika in den frühen 50-igern das sogenannte „Tiefgefrierverfahren“, eine Errungenschaft, der sich die fortschrittlichen Oster-Ohrstedter nicht entziehen konnten. Sparte man doch viel Zeit und natürlich auch Geld.

So fand denn am 9. Januar 1958 das historische Treffen mit der „Nordkälte GmbH Hamburg“ statt. Lichtbildervortrag und erklärende Gespräche, Gefriergut und aufmunternde Worte überzeugten die Oster-Ohrstedter. Allerdings gab es noch einige Hürden zu überwinden - Platz für die Anlage und natürlich ..... Geld. Johannes Thomsen stellte in der ehemaligen Meierei (heute Hauptstraße 25), den ehemaligen Hengststall für die Anlage zur Verfügung. Die Kreissparkasse Husum gewährte einen 25.000,00 DM Kredit und somit stand der Beschaffung der Gemeinschaftsanlage in Schrankform nichts mehr im Wege.

Der Erwerb erfolgte bereits im Februar des gleichen Jahres. Der Gefrierschrank hatte ein Volumen von 50 Boxen, mit 30 Fächern á 300 l und 20 Fächern á 200 l. Eine Box kostete 850,00 DM Miete und wurde in jährlichen Raten von den Mietern abgetragen, so das die Bewirtschaftungskosten von 50,00 DM noch zu entrichten waren.

Am 24. Februar 1958 fand dann das große Einweihungsfest statt, mit Schlüsselübergabe und anschließenden Tanz. Es wurden Würstchen gereicht, ob sie - die Würstchen - eingefroren waren, lässt die Chronik hier offen.

Oster Ohrstedt - GefriergemeinschaftDies ist das Hauptgebäude, der Eingang zum "Gefrierschrank" ist am rechten Bildrand zu sehen

Das „Eisfest“ fand dann auch jährlich statt, denn Ohrstedter feiern gern. Allmählich aber - Jahr um Jahr - kauften sich immer mehr Bewohner einen eigenen „Gefrierschrank“. Das Interesse an freigewordenen Gefrierboxen in der Gefriergemeinschaft nahm damit natürlich deutlich ab und erstarb dann endgültig 1974.

Am 31. März 1974 wurde die Gefriergemeinschaft Oster-Ohrstedt aufgelöst und deren Betrieb eingestellt.

Wenn Sie Interesse haben: Wir haben hier das Original-Werbeprospekt für Sie als PDF zum Nachlesen.

 pdfGefriergemeinschaftsanlagen - Lagerung in Frost - Gibt immer frische Kost2.84 MB

Auszug aus der Chronik "Oster-Ohrstedt"

Termine

04. März 2024

Discofox Tanzkurs - Anmeldung erforderlich

19:00 Uhr im Dörpshuus, 14-tägig
16. März 2024

Aktion Sauberes Dorf

ab 10:00 Uhr am Dörpshuus
25. März 2024

Kaffeetrinken - Anmeldung erforderlich

15:00 Uhr im Dörpshuus
30. April 2024

Tosamenkamen

ab 17:30 Uhr am Dörpshuus